gegen Rasta Vechta

Zu schwache Offensive

Erneuter Rückschlag im Abstiegskampf für die s.Oliver Baskets: Zum Abschluß der Hinrunde der Beko BBL kassierte das Team von Headcoach Stefan Koch gegen Aufsteiger RASTA Vechta vor ausverkauftem Haus in der s.Oliver Arena eine 52:61-Niederlage.

Grund für das Ergebnis war die schwache Offensivausbeute nach der Pause: Ganze 18 Punkte gelangen den Gastgebern in Halbzeit zwei. Topscorer des Spiels war RASTA-Spielmacher Richard Williams mit 13 Punkten (alle nach der Pause). Für die s.Oliver Baskets trafen nur Maurice Stuckey (12) und Jason Boone (11 Punkte / 10 Rebounds) zweistellig.

( Text Quelle Baskets)